Hintergrundbild
head

Bericht zur Beteiligung am Hallenflohmarkt am 16.03.2014

In einer kleinen Gruppe wurde die Idee geboren, dass wir als Feuerwehr aktiv am Hallenflohmarkt teilnehmen möchten. Es fanden sich 2 Kameradinnen, 8 Kameraden und 2 Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr, die spontan ihre Hilfe zur Gestaltung dieses Dienstes ihre Hilfe angeboten haben und eine Idee nach der anderen wurde entwickelt.

Das Ziel für diese Veranstaltung war schnell gefunden.
Wir wollten den Kindern aus der Gemeinde den Sinn, Zweck und die Aufgaben der Feuerwehr näher bringen.
Es sollte eine Feuerwehr zum "anfassen" sein.

Erstaunlich, mit wie viel Engagement die Kameradinnen und Kameraden diesen freiwilligen Sonntagdienst planten.

Unter Berücksichtigung des Bewegungsdranges der Kinder sollte die Aktivität draußen vor der Sporthalle stattfinden. So wurde kurzer Hand ein Zelt organisiert um Spiel, Spaß und Informationen im Zelt und an unseren Fahrzeugen zu ermöglichen.
Leider hat uns das Wetter einen Strich durch unsere Rechnung gemacht. Auf Regen waren wir eingestellt, aber nicht auf den sehr starken Wind, der den Aufbau des Zeltes unmöglich machte.
Aufgrund dessen, dass zwei Flohmarktplätze in der Sporthalle nicht besetzt wurden, konnten wir, nach Absprache des Schulvereins, in die Halle ausweichen.

So ließen sich unsere Pläne dann doch noch umsetzen. Neben der Werbung für unser Osterfeuer und unserem diesjährigen Jubiläum hatten wir uns zur Aufgabe gemacht, Werbung für die Tätigkeiten der Feuerwehr mittels Aufsteller zu präsentieren.
Unser Hauptaugenmerk war jedoch, die Kinder auf die Feuerwehr aufmerksam zu machen. So hatten wir guten Zulauf der Kinder beim malen, beim Stand der Jugendfeuerwehr und an unserem Löschgruppenfahzeug (LF 10/6).

Einige der Kinder wollten gern mal die von uns mitgebrachte Einsatzkleidung der Jugendfeuerwehr anprobieren. Bis auf ein Kind, waren die anderen jedoch noch keine 10 Jahre alt.
Der Teenie zeigte besonderes Interesse an der Jugendfeuerwehr und überlegt sich einzutreten, was wir nur begrüßen können.

Fazit: Unsere Aktion war ein voller Erfolg. Dieses wurde uns auch von den Gästen und dem Schulverein bestätigt. So waren dann auch alle beteiligten Feuerwehrkameraden mit dem Einsatz und der Ausführung sehr zu Frieden und konnten diesen Tag mit Gegrilltem und selbst gemachten Salaten gemütlich in der Fahrzeughalle ausklingen lassen. Es war rundherum eine sehr gelungene Veranstaltung. Besonderen Dank geht an den Schulverein, der uns die Plätze in der Halle zur Verfügung gestellt hat und allen beteiligten Kameradinnen und Kameraden insbesondere diejenigen, die uns mit ihrem besonderen persönlichen Einsatz unterstützt haben.

Danke sagen
Thilo Maschmann und Andreas Pöpel

Zur Bildergalerie

Apycom jQuery Menus